DK-Zwinger „vom Großen Meer“

„Wer will zu den Jägern zählen, lässt kein Wild sich zu Tode quälen,

jagd allein nicht durch die Weite, führt den guten Hund zur Seite!“

 

Da das Internet grundsätzlich ein eher anonymes Medium ist möchten wir es nicht versäumen Ihnen etwas über uns zu erzählen.

Gegründet wurde der Deutsch-Kurzhaar Zwinger “vom Großen Meer“ von Bernhard und Maike Poppen aus Forlitz-Blaukirchen. Unser Wohnort liegt in unmittelbarer Nähe zum Großen Meer.

Das Große Meer, zu jeder Jahreszeit ein Erlebnis, ist das größtes Binnengewässer in Ostfriesland, der viertgrößte See Niedersachsens. Mit einer Gesamtwasserfläche von ca. 460 Hektar teilt er sich auf in Nord– und Südteil. Der Nordteil des "Großen Meeres" wird als Freizeit- und Erholungsgebiet genutzt. Der Südteil des "Großen Meeres" hingegen ist seit 1974 Naturschutzgebiet und wird von einem 2.500 Hektar großen Landschaftsschutzgebiet umgeben. Nun ist sicherlich auch hier klar, woher der Zwingername stammt.

Wir sind in der Gemeinschaftsjagd Forlitz-Blaukirchen eingegliedert, wo auch der Südteil des Großen Meeres mit eingebunden ist. Da wir beide Inhaber des „grünen Abiturs“ sind, lässt es sich sicher schon denken, dass wir die Jagd mit unseren Hunden hier ausüben. Wir beide sind der Meinung, dass die waid-und tierschutzgerechte Jagd in der heutigen Zeit einen hohen Stellenwert eingenommen hat. Zudem fand die Führung eines Jagdhundes auch eine gesetzliche Verankerung, so dass Treib- bzw. Drückjagden nur noch mit „brauchbaren“, geprüften Hunden durchgeführt werden dürfen. Aus diesem Grunde gilt für uns der Jagdhund als ein unentbehrlicher Jagdhelfer bei der Suche nach angeschossenem oder bei der Nachsuche verunfalltem Wild.

Nachdem unser „alter Jagdhund“ aus Altersgründen in seinen wohlverdienten „Ruhestand“ überging, entschlossen wir uns im Jahr 2004 zum Kauf einer Deutsch-Kurzhaar Hündin aus dem Zwinger von „der Broklands-Au“ aus Schleswig-Holstein. Da unsere Hündin auf der ersten Prüfung (Derby) sehr erfolgreich war, hatte uns der Ehrgeiz gepackt „Benja“ auf die nachfolgenden Prüfungen vorzubereiten. Es folgten die weiterführenden Prüfungen wie die Solms, die IKP in Österreich und zuletzt die VGP. Bei der Zuchtschau konnten wir eine "V" - Bewertung erreichen (vorzüglich).

Damals konnten wir noch nicht ahnen, wie sehr diese Hunde in der Zukunft unser ganzes Leben beeinflussen und welch wichtige Rolle sie für uns spielen würden. Demzufolge haben wir noch weitere Voraussetzungen erfüllt und zuletzt dann den Zuchtzwinger beantragt.

Am 22.06.2009 hat der Deutsch-Kurzhaar-Verband e. V. für uns den Zwingernamen “vom Großen Meer“ genehmigt und schützen lassen. Um eine eigene Zucht aufbauen zu können haben wir uns mit erfahrenen Züchtern und Zuchtwarten zusammengesetzt und ausgetauscht, um einen erfolgreichen, edlen und vor allem gesunden Deutsch-Kurzhaar Jagdhund aus dem Zwinger “vom Großen Meer“ zu züchten. Der erste Wurf (A-Wurf) ist sodann am 27.11.2009 gefallen. Die gewölften Hunde aus diesem Wurf sind hervorragend eingeschlagen. Sie wurden fast alle auf den Zucht- bzw. Verbandsprüfungen vorgestellt und erfolgreich geführt. Bei der Zuchtschau wurde uns hervorragendes Zuchtmaterial bestätigt.

Wenn Sie sich einen Welpen aus unserem zukünftigen Zuchtgeschehen vormerken lassen wollen, freuen wir uns über Ihre frühzeitige Kontaktaufnahme.



Waidmannsheil

Bernhard und Maike Poppen